Sommerliste 2017

2. Juni 2017

Jetzt wo die Temperaturen in die Höhe schießen und die Sommerschuhe aus dem Schrank genommen werden, hab ich mir ein paar Gedanken über die nächsten Monate gemacht. Was möchte ich tun und erleben? Was verschiebe ich jedes Jahr oder was konnte ich aus irgendeinem Grund bis jetzt noch nicht machen? Damit ich nicht wieder am Ende des Sommers da stehe und mir denke, verdammt wo ist die Zeit hin ich wollte doch noch so viel erleben, habe ich mir eine kleine Liste erstellt.

Ausflug nach Dürrenstein

Steht deshalb ganz oben, weil ich das eigentlich schon letztes Jahr tun wollte und sogar schon am Schiff stand, als plötzlich der Motor seinen Geist aufgegeben hat. Der Ausflug ist sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Wenn nichts dazwischen kommt ist es Anfang Juli dann soweit.

mehr Bücher lesen

Ich liebe Bücher! Leider komme ich in letzter Zeit nicht so oft dazu wie ich das gerne hätte. Diesen Sommer möchte ich mir vornehmen mehr zu lesen. Ich war früher so eine Leseratte, dass ich im Sommer 10 bis 20 Bücher verschlungen hab. Wie ich das geschafft habe kann ich mir nur mit der noch nicht vorhandenen Ablenkung Internet erklären.

eine Radtour machen

Ich liebe Radfahren, vor allem bei den tollen Kulissen die uns unser Land bietet. Ich fahre jedes Jahr mehrere Touren, meistens am Donaukanalradweg. Dieses Jahr möchte ich eine neue Route ausprobieren. Bin offen für Vorschläge.

Stand Up Paddeling

Ich habe es vor ein paar Jahren das erste Mal ausprobiert und war sofort Feuer und Flamme. Leider komme ich selten dazu, aber ein paar Mal muss es sich heuer ausgehen.

mich weiter um meinen Garten kümmern

Normalerweise habe ich keinen grünen Daumen und habe deshalb immer brav die Finger von Pflanzen gelassen. Vor 2 Jahren habe ich mir dann nach einem kompletten Wohnungsumstyling eine Pflanze zugelegt die immer noch lebt und sogar ab und zu blüht. Heuer habe ich die Liebe zum Gärtnern entdeckt. Seit Anfang des Frühjahrs widme ich mehrere Stunden pro Woche meinen Blumen und Pflanzen. Und ich kann es selbst gar nicht glauben, aber ich bin gar nicht so schlecht darin. Es ist wunderbar dem Salat beim wachsen zuzusehen.

mit meiner Schwester Erdbeerbowle trinken

Steht deshalb auf dieser Liste, weil meine Schwester am anderen Ende der Welt lebt und wir uns nur 1 x im Jahr sehen. Aber zu meinem Glück ist es bald wieder soweit.

einen Sonnenaufgang genießen

Das ist etwas, das ich mir schon seit Jahren vornehme und nie mache. Einmal so früh aufzustehen um einen Sonnenaufgang zu sehen. Mal sehen ob ich das heuer schaffe.

einen Berg besteigen

Ich wandere für mein Leben gerne, aber komme leider nicht oft dazu. Letztes Jahr musste ich meine geplante Tour absagen, da mir meine Gesundheit einen Strich durch die Rechnung machte. Heuer hab ich zwar noch keine konkreten Pläne, aber die sind schnell gemacht.

keinen Sonnenbrand bekommen

Wichtiges Thema, wie vermeide ich einen Sonnenbrand (Beitrag zum Nachlesen). Obwohl ich nicht zu den in der Sonne bruzelnden Leuten gehöre und mich immer einschmiere bekomme ich ihn trotzdem jedes Jahr. Manchmal sogar zweimal. Eigentlich müsste es heißen keinen Sonnenbrand mehr zu bekommen da ich heuer schon einen hatte. Irgendwie hab ich den Dreh noch nicht raus. Aber vielleicht komm ich ja noch drauf wies wirklich funktioniert.

Barfuß durch die Wiese gehen

Und zwar bewusst Barfuß gehen und den Boden und das Gras spüren. Hat etwas meditatives und ich kann es jedem empfehlen.

morgends Meditieren

Vor allem am Wochenende wenn ich in meinem Garten sitze und die Welt um mich herum noch schläft kann ich am besten in mich gehen. Es muss keine bestimmte Meditation sein, es reicht auch einfach im hier und jetzt zu sein und den Moment bewusst wahrzunehmen. Das gibt mir jede Menge Kraft für den restlichen Tag.

eine neue Sportart ausprobieren

Ich bin immer auf der Suche nach Sportarten, die mich interessieren. Jedes Mal dasselbe Training ist auf Dauer langweilig. Und deshalb ist es gut sich mal was Neues zu trauen. Es muss nicht unbedingt neu sein, auch Sportarten die man schon länger nicht mehr gemacht hat können total erfrischend sein. Ich habe schon seit Jahren nicht mehr Volleyball gespielt, ich glaube es wird mal wieder Zeit. Und vielleicht trau ich mich Wasserski oder ähnliches auszuprobieren.

Eis essen ohne Reue

Diesen Sommer esse ich so viel Eis wie ich will. Ich muss beim Essen immer wegen meinen Intoleranzen aufpassen, doch ab und zu ein Eis ist dann schon erlaubt. Im letzten Sommer war ich so streng mit mir, dass ich nur 3 x Eis essen war. Heuer will ich nicht so streng mit mir sein, und deshalb darf es ruhig mehr Eis geben.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Jellyberrii 2. Juni 2017 at 17:53

    Bitte das Rezept der Bowle veröffentlichen

  • Schreibe einen Kommentar zu Sandra Schkutowa Cancel Reply

    *