RELAX

Lieblingsplätze: Prater

25. Mai 2017

Früher dachte ich der Prater bestehe aus Vergnügungspark und Praterallee. Ich kannte ihn praktisch nur vom Praterstern bis zum Lusthaus. Doch dann kam meine Hündin Gina in mein Leben und wir fingen an uns den Prater mal genauer anzusehen.

Für alle Hundebesitzer ist natürlich die große Hundezone toll. Sie fängt am Ende der Jesuitenwiese an und verläuft bis zur Stadionallee. Auf den Hauptwegen trifft man auf viele andere Hunde zum Spielen, aber wenn man das nicht möchte geht man einfach etwas abseits.

 

 

 

Superschön ist auch die Runde um das Heustadlwasser. Man kann auf der einen Seite neben dem Wasser den Weg entlang gehen oder durch ein kleines Waldstück. Ich sag nur Erholung pur! Und das in einer Millionenstadt wie Wien. Wer eine Pause braucht kann sich eine Erfrischung beim Sportler Imbiss Oase holen. Und auf der anderen Seite des Heustadlwassers gibts sogar einen Bootsverleih.

Auch wenn ich Laufen gehe zieht es mich in den Prater. Es gibt zahlreiche Wege zum Sporteln. Außerdem kann man zwischen Beton- und Naturwegen wählen. Es gibt zwei Plätze mit Geräten für Street Workouts, einer auf der Ameisenwiese und der andere auf der Jesuitenwiese. Auch cool: im Winter können Kinder auf der Jesuuitenwiese rodeln. Außerdem gibt es zahlreiche Sportclubs am Gelände, ein Schwimmbad,  ja sogar einen Reitstall. Also praktisch alles was das Sportlerherz begehrt.

Also ich fühle mich immer pudelwohl im Prater. Er bietet Raum für die verschiedensten Gelegenheiten. Egal ob Picknick, ein Volleyballspiel oder Konzerte und Trubel. Ganz nach Geschmack ist für jeden was dabei.

Merken

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*