Der Umwelt zuliebe

24. April 2017

Da am 22. April Earth Day 2017 war habe ich ein bisschen über die Umwelt und was ich tun kann nachgedacht. Wir alle haben eine große Verantwortung der Erde gegenüber und jeder einzelne sollte seinen Beitrag leisten, so wie es ihm möglich ist.

Zugegeben ich bin kein Wissenschaftler oder Genie, ich werde keine innovativen Energiequellen herbeizaubern oder umweltfreundliche Transportwege erfinden können. Auch bin ich nicht reich, sodass ich diese furchtbar intelligenten Menschen nicht finanziell unterstützen kann.

Viele meinen dann, was bleibt dann noch, da kann ich ja eh nix ausrichten. Falsch gedacht. Schon jeder kleinste Beitrag macht einen Unterschied. Hier sind die Dinge, die mir zum Thema eingefallen sind:

Sparsam mit Wasser umgehen

Klar wir Österreicher sind verwöhnt, sitzen wir ja direkt an der Quelle mit unserem herrlichen Alpenquellwasser. Aber wir sollten es dennoch nicht für selbstverständlich halten. Wie viele Menschen müssen Regenwasser sammeln, dreckiges Wasser trinken oder sogar Durst erleiden. Eine schreckliche Vorstellung für mich. Ohne Wasser könnte kein Leben auf der Welt existieren. Also lasst uns sparsam damit umgehen. Öfters mal lieber duschen statt ein Vollbad nehmen, beim Zähneputzen zwischendurch den Wasserhahn abdrehen, und die Toilletenspülung nicht zu lange laufen lassen.

Energie sparen

Lasst nicht in jedem Zimmer das Licht an. Und beim Einheizen darauf achten, dass die Fenster zu sind. Wann immer ihr nicht daheim seid, dreht eure Geräte ab. Auch im Standby Modus verbrauchen sie Strom (und Geld).

Weniger Fleisch essen

Abgesehen davon, dass die Tiere oft einen großen Leidensweg hinter sich bringen und wir deren Stress mitessen, gelangt viel zu viel Methan durch Kühe in die Luft.

Regionale Produkte bevorzugen

Wenn wir regionale Produkte kaufen unterstützen wir nicht nur die Umwelt sondern auch unsere Bauern und Betriebe.

Wegwerfen vermeiden

Das fängt schon beim Einkaufen an. Ich weiß, vor allem wenn man hungrig ist kanns schnell passieren, dass man viel zu viel einkauft. Aber wenn man dann Lebensmittel verderben lässt und wegschmeissen muss ist das eine große Verschwendung.

Öffentliche Verkehrsmittel benutzen

Kurze strecken nicht mit dem Auto fahren, oder das Auto in den Stoßzeiten stehen lassen. Steigt öfters auf öffentliche Verkehrmittel um oder wenn möglich fährt mit dem Rad oder geht zu Fuß.

Weniger Müll produzieren

Heutzutage werden einem die neuesten und tollsten Sachen so schmackhaft gemacht, man hätte am liebsten alles was gerade in ist. Dabei muss natürlich Platz für das Neue gemacht werden und wir werfen Sachen weg, die gar nicht kaputt sind. Überlegt euch was ihr wirklich braucht und auch tatsächlich nutzt. Vielleicht auch mal in ein teureres qualitativ hochwertiges Produkt investieren, von dem man viel länger etwas hat.

Müll trennen

Versucht mehr auf Mülltrennung zu achten. Container gibt es überall in der Nähe. Glaubt mir in anderen Ländern wird einem Mülltrennung echt schwer gemacht. Nicht so bei uns und das finde ich toll.

Einige dieser Punkte mache ich schon, aber ich werde in Zukunft versuchen noch mehr in mein Leben einzubringen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*